600 Flüchtlinge kommen nach Damsdorf

Gepostet am 18. Juni 2015 um 10:25 Uhr
1.500 Einwohner sollen ab Herbst mit 600 Asylanten aus 35 Nationen zusammenleben
Foto: SKB TV

Wein direkt vom Winzer

In Damsdorf sollen Ende August ca. 600 Asylbewerber aus 34 Nationen untergebracht werden. Dafür vorgesehen ist die leer stehende Bundeswehrkasernene. Das Landratsamt hält laut PNN die Kasernenunterkunft selbst für suboptimal, sieht aber keine Alternative. Die Zustände, die in der Kaserne herrschen, sind kaum annehmbar, denn es fehlen zum Beispiel die sanitäre Anlagen. Im Dorf, welches 1.500 Einwohner zählt, stellt sich jeder die Frage, wie die Flüchtlinge unter diesen Umständen leben sollen.

Kita und Schule haben nach SKB- Anfrage kaum Platz für neue Kinder. Bisher ist noch völlig unklar, wie viele Familien in die Kaserne einziehen werden. Ortsvorsteher Uwe Brückner hat bereits Unterschriften gesammelt, um dem Landkreis klar zu machen, dass 600 Asylbewerber unmöglich in Damsdorf vernünftig integriert werden können.

1.500 Einwohner sollen ab Herbst mit 600 Asylanten aus 35 Nationen zusammenleben | http://bit.ly/1TzXJqU |

Posted by Stadtfernsehen Brandenburg on Freitag, 19. Juni 2015

Verwandter Artikel | Anwohnerversammlung: „Uns allen brennt der Arsch“

Verwandter  Artikel | Flüchtlinge in Potsdam Mittelmark

Bedenken in Damsdorf | 600 Asylbewerber aus 34 Nationen sollen im ehemaligen Kasernenkomplex untergebracht werden

600 Asylbewerber sollen im ehemaligen Kasernenkomplex untergebracht werden

Autor
glaser