80-Jährige schlägt Polizistin

Gepostet am 3. November 2014 um 6:28 Uhr
Streifenwagen im Einsatz
Foto: NicoLeHe | pixelio.de

wkda_adv1_ermitteln_728x90

Am Samstag meldet ein 84-jähriger Anwohner eines Mehrfamilienhauses  in Werder der Polizei, dass er soeben durch eine Nachbarin mit einem Reizgassprühgerät attackiert worden ist. Seine Ehefrau ist durch das Reizgas ebenfalls getroffen worden und leidet nunmehr unter starken Hustenattacken. Die 80-jährige Beschuldigte hatte zuvor bei dem Geschädigten „Sturm geklingelt“ und diesen dann beim Öffnen seiner Wohnungstür mit Reizgas besprüht. Die 81-jährige Ehefrau, des Geschädigten, befand sich hierbei ebenfalls im Flur der Wohnung und wurde durch das Reizgas getroffen. Hierbei erlitt diese erhebliche gesundheitlich Beschwerden in Form von Hustenanfällen und wurde daraufhin zur ärztlichen Beobachtung in ein Potsdamer Krankenhaus eingeliefert. Die 80-jährige Beschuldigte wurde dann durch die Polizeibeamten in deren Wohnung aufgesucht und schlug hier unvermittelt einer Polizeibeamtin mit der flachen Hand ins Gesicht. Bei der Beschuldigten konnte anschließend ein Tierabwehrspray aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen die 80-jährige Beschuldigte wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Nach einer ärztlichen Begutachtung konnte die 80-Jährige in ihre Wohnung zurück.

Autor
glaser