Sommerreifen-Test 2015

Gepostet am 7. April 2015 um 13:34 Uhr
Daniel Bott | ADAC Testleiter
Foto: ADAC

Set-ad-100_728x90_de.jpg

Der ADAC und die Stiftung Warentest haben für den aktuellen Sommerreifentest 35 Modelle in zwei Reifengrößen getestet. Erstmals wurden in der meistverkauften Größe für Mittelklasseautos vier Paare desselben Herstellers geprüft, von denen es sowohl Komfort- als auch Ökoversionen gibt. Ergebnis: In den ökologischen und wirtschaftlichen Kriterien haben die sogenannten Eco-Modelle nur geringe Vorteile, bei Nässe jedoch durchweg Nachteile gegenüber den Komfort-Entsprechungen. | Sämtliche Testergebnisse im Detail finden Sie hier |

Verwandter SKB Beitrag | Tipps für den Kauf von Gebrauchtwagen

Sommer- und Ganzjahresreifen im Test

Foto: obs | AUTO BILD

Finger weg von Billiganbietern: Das gilt umso mehr, wenn es um die Sicherheit im Straßenverkehr geht.

Chinesische Reifenhersteller wie Nankang, Maxxis oder Sailun sollte man laut Expertentests der AUTO BILD-Redaktion meiden. „Greifen Sie zu bekannter Markenware“, rät AUTO BILD-Redakteur Dierk Möller-Sonntag. „Erfahrungsgemäß steigen mit dem Preis auch die Sicherheitsreserven“. Wer nicht umrüstet, riskiert unnötige Gefahren wie deutlich verlängerte Bremswege oder verzögertes Handling auf nasser Fahrbahn. „Wer im Frühling auf Sommer- und im Herbst auf Winterreifen wechselt, fährt mit der Gewissheit, alles für seine und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer getan zu haben“, sagt Möller-Sonntag. Erfreulich: Immerhin 84 Prozent der deutschen Autofahrer setzen bereits auf maximale Sicherheit im Straßenverkehr. Im Falle einer optimalen Bereifung könnten die Unfälle mit Fußgängern, Radfahrern und Kindern um 22 Prozent verringert oder gemildert werden.

In der Klein- und Kompaktwagenklasse (185/60 R 15) sind Autofahrer mit den Sommerreifen von Continental, Hankook, Michelin, Nexen oder Vredestein am besten beraten. „Die Markenhersteller überzeugen durch vorbildliche Handlingqualitäten, sicheres Aquaplaning, sowie ausgewogene Nass- und Trockenqualitäten“, urteilt Redakteur Möller-Sonntag. Wer neue Sommerreifen für seinen SUV (215/65 R 16) kaufen möchte, ist mit Produkten von Goodyear, Nokian, Pirelli Continental oder Dunlop auf der sicheren Seite. Hier werden beste Fahreigenschaften auf nasser und trockener Strecke mit guten Geländequalitäten geboten. Mit Ganzjahresreifen entfällt der Reifenwechsel. Dennoch versprechen die Hersteller ausgewogene Fahrqualitäten bei allen Witterungsbedingungen. Die Spitzenpositionen im Kleinwagenformat 185/60 R 15 belegen Pirelli, Goodyear, Vredestein, Uniroyal und Dunlop. Ein Sportwagen muss andere Anforderungen erfüllen als ein gewöhnlicher Kleinwagen. Gleiches gilt für die Bereifung (255/35-275/35 R 19). „Die größte Freude bis an die Haftgrenzen bieten die Reifen von Hankook, Michelin und Goodyear“, sagt Möller-Sonntag. Mehr Informationen zum Thema Sommer- und Ganzjahresreifen bietet auch autobild.de. Alle weiteren Ergebnisse finden Sie in der Ausgabe 14/2015 von AUTO BILD.

Ein praktisches Tool hilft bei der Wahl der passenden Reifen: www.autobild.de/ratgeber/reifen | Quelle: ots | AUTO BILD

Autor
glaser