„Asphalt-Mafia“ schlägt wieder zu

Gepostet am 6. Juli 2015 um 15:59 Uhr
„Asphalt-Mafia“ schlägt wieder zu
Foto: SKB TV | privat

ad_superbanner_personen1_728x90.jpg

Es ist immer dieselbe Masche, mit der die „Asphalt-Mafia“, die Hausbesitzer abzocken will. Bei Straßenbauarbeiten sei angeblich Asphalt übrig geblieben, damit könne schnell und preiswert der Hof oder die Einfahrt eine neue Deckschicht erhalten. Zu überteuerten Preisen wird dann minderwertiges Material aufgetragen und bar kassiert. Ohne Rechnung oder Adresse. Eine englische Kolonne versucht derzeit, vor allem im Raum Werder Havel (Phöbener Str.), Anwohnern die Einfahrten „günstig“ zu asphaltieren. Die Polizei warnt eindringend davor, auf derartige Angebote einzugehen.

Verwandter Beitrag | „Asphalt-Mafia“ zockt Hausbesitzer ab

Autor
glaser