Steinmeier beleidigt Brandenburger Wein

Gepostet am 16. November 2016 um 10:13 Uhr
Brandenburger Wein
Foto: SKB TV

Wein direkt vom Winzer

Normalerweise hält er sich ja mit einer eigenen Meinung bedeckt, der SPD-Bundestagsabgeordnete und Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Doch beim Nominierungsparteitag für den Wahlkreis 60 am 05.11. 2016 in Kloster Lehnin, überraschte Steinmeier mit einer besonderen Erkenntnis: „Der Wein hier in dieser Gegend war immer schlecht – und es hieß damals: Märkischer Wein geht durch die Gurgel wie eine Säge. Deshalb liebe Genossinnen und Genossen, bleiben wir bei der SPD und beim Bier.“ Mit diesen Worten hat sich der Außenminister bei den Winzern im Land Brandenburg nun wahrlich keine Freunde gemacht, sie finden Steinmeiers Äußerung völlig unpassend.

Verwandter SKB-Artikel | Weinjahrgang 2015 lässt Winzer schwärmen

Verwandter SKB-Artikel | In französichen Weinfässern ensteht feinster Whisky aus Brandenburg

Bauer Schultz | Schultzèns Siedlerhof

Autor
glaser