Betrunkener dreht bei Polizei durch

Gepostet am 4. Januar 2017 um 12:54 Uhr
Polizeimeldungen
Foto: Uwe-Schlick | pixelio.de

4 Sterne Hotels unter 59 Euro 560x150

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Brandenburg wurden am späten Dienstagabend in die Brandenburger Linienstraße gerufen. Dort wurde, vermutlich durch mehrfaches Gegentreten, eine Wohnungseingangstür beschädigt. Als die Beamten dort mit der Anzeigenaufnahme beschäftigt waren,  erschien immer mal wieder ein 32-jähriger Hausbewohner und behinderte die polizeilichen Maßnahmen. Er war erheblich alkoholisiert, hatte starke Stimmungsschwankungen und beleidigte die Beamten völlig grundlos sehr massiv. Der 32-jährige gab den Beamten zu verstehen, dass er die Wohnungstür versucht habe einzutreten. Zeitgleich wurde der Mann den Beamten gegenüber handgreiflich und fasste einen Beamten an den Kopf. Als er dann, obwohl der Ermahnung des Polizisten ein zweites Mal in Richtung Kopf des Beamten griff, wurde dies abgewehrt und weiteres Handeln mit einfacher körperlicher Gewalt verhindert. Da der Mann keine Ruhe gab, sollte er zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam gebracht werden. Auf dem Weg dorthin beleidigte er die Polizisten weiter massiv. Auch verfassungswidrige Parolen mussten sich die Beamten anhören. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Nach eigenen Angaben hatte er auch Drogen konsumiert. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an, die auch nur unter der Anwendung vom Zwang durchgeführt werden konnte, weil der Mann immer wieder nach den Beamten zu schlagen versuchte. Selbst in der Gewahrsamszelle fand der Mann keine Ruhe. Dort urinierte er in die Zelle und schlug immer wieder massiv gegen die Zellentür und Wände. Um eine Beschädigung am Inventar und eine Verletzung des Mannes auszuschließen, musste er mit Fesseln an der Liege fixiert werden. Er wurde am frühen Mittwochmorgen nach seiner Ausnüchterung wieder entlassen. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung. (Polizeibericht | Bergholz)

Autor
Michael Bergemann

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

*


1 − = null