Brandenburger Köpfe

Gepostet am 16. Juni 2015 um 12:58 Uhr
Ministerpräsident Dietmar Woidke & Katja Ebstein
Foto: Land Brandenburg | brandenburg.de


www.schwab.de

Die Sängerin Katja Ebstein ist am Montag mit dem Brandenburger Verdienstorden ausgezeichnet worden. Die 70-Jährige setze sich mit ihrer in Brandenburg ansässigen Katja Ebstein Stiftung für die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien ein, hieß es in der Laudatio.

Ebenfalls gewürdigt wurde  die Ex-Universitätspräsidentin der Frankfurter Viadrina, Gesine Schwan. Als Präsidentin hat sie die Einrichtung maßgeblich geprägt, weiterentwickelt und dort den Wissenschaftsaustausch vorangetrieben, so die Begründung.

Prof. Gesine Schwan - Ministerpräsident Dietmar Woidke

Foto: Land Brandenburg | brandenburg.de

Unter den elf weiteren Geehrten auch der frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Wolfgang Huber. Er hat als langjähriger Bischof der Evangelischen Kirche in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz bleibende Anstöße gegeben.

Prof. Wolfgang Huber

Foto: Land Brandenburg | brandenburg.de

Über einen Verdienstorden kann sich auch Schauspieler Thomas Rühmann freuen. Ihn kennt man als Dr. Heilmann aus der ARD-Serie „In aller Freundschaft“. Rühmann und der Musiker Tobias Morgenstern sind die Gründer des einzigartigen Kulturprojekts „Theater am Rand“ im Oderbruch.

Foto: Land Brandenburg | brandenburg.de

Der Verdienstorden ist die höchste Auszeichnung des Landes Brandenburg.

Autor
glaser