BUGA-Straßenbahn ab sofort in Brandenburg

Gepostet am 19. Februar 2014 um 14:32 Uhr
Einweihung der BUGA-Straßenbahn
Foto: SKB TV

Bonitaetscheck 728x90

Seit heute Mittag fährt eine BUGA-Straßenbahn durch die BUGA-Stadt Brandenburg an der Havel. Geschmückt ist sie in den Farben und Formen des Corporte Design der Bundesgartenschau 2015 Havelregion. Sie wird die Bürger und Bürgerinnen der Stadt und ihre vielen Gäste stetig an die in knapp einem Jahr beginnende BUGA 2015 Havelregion erinnern.  

Pünktlich um 12:12 Uhr hielt die BUGA-Straßenbahn am Neustädtischen Markt in der Brandenburger Innenstadt. Klingelsignale unterstützten die Ankunft und auch das BUGA-Maskottchen WILMA WELS ließ es sich nicht nehmen herzlich mit einem Blumenstrauß zur gelungenen Gestaltung der Bahn zu gratulieren. 

Bei der feierlichen Einweihung der Bahn waren neben vielen interessierten Brandenburgerinnen und Brandenburgern auch die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel Frau Dr. Dietlind Tiemann anwesend, sowie Erhard Skupch als Geschäftsführer des Zweckverbandes Bundesgartenschau 2015 Havelregion, Werner Jumpertz als Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH und Frank Geßner, der Niederlassungsleiter der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH. „Ich glaube die BUGA-Straßenbahn wird ein schöner Blickfang in Brandenburg an der Havel. Die Werbewirkung eines solchen Auftrittes ist unumstritten. Der emotionale Effekt und die Signalwirkung, die damit in Verbindung zu bringen sind, sind für uns jedoch wichtiger. Die BUGA selbst wird höchst emotional und wir freuen uns schon jetzt auf sehr viele Gäste aus Brandenburg an der Havel. Wenn die BUGA-Straßenbahn hilft, die Vorfreude auf die Gartenschau zu steigern, dann sind wir auf dem richtigen Weg“, so Erhard Skupch während der Einweihung. 

Einweihung der BUGA-Straßenbahn    

Hintergrund BUGA-Straßenbahn:
Die BUGA-Straßenbahn wird auf den Linien 1, 2 und 6 in Brandenburg an der Havel eingesetzt. Diese Linien verbinden den brandenburgischen Stadtkern mit den Stadtteilen Hohenstücken, Brandenburg- Nord, Görden und Quenz. Beim BUGA-Straßenbahntriebwagen handelt es sich um einen modernisierten Tatra-Triebwagen vom Typ KTNF6 mit einer Länge  von 27 Metern und einem Niederflurmittelteil mit Niederflureinstieg sowie Rollstuhlfahrerrampe. Die Länge des Schienennetzes der Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH beträgt insgesamt 39 Kilometer.

Autor
glaser