Callcenter-Dienstleister „Call&Surf “ expandiert

Gepostet am 27. Dezember 2016 um 10:57 Uhr
Andreas Bödiger und Florian Grotmann
Foto: BRAWO / MZV

fleurop.de

Die Call&Surf Factory GmbH (CSF), Brandenburg an der Havel, schafft die Grundlage für eine weitere Expansion: Das Unternehmen zieht mit allen Mitarbeitern schrittweise bis Ende 2017 in das „Bauhaus an der Havel“. Mit Florian Grotmann, Inhaber der ArteTectura und Inhaber des Bauhauses, haben wir den richtigen Partner gefunden. Die notwendigen Umbauarbeiten werden zurzeit unter seiner Führung gestaltet. Bisher hat das Unternehmen CSF seinen Sitz in der Sankt-Annen-Straße 38. Andreas Bödiger, Geschäftsführer der Call&Surf Factory GmbH, erläutert die Möglichkeiten, die die neuen Räumlichkeiten bieten: „Im ersten Schritt stehen uns sofort rund 500 Quadratmeter modernisierter Fläche zur Verfügung. In der zweiten Jahreshälfte 2017 werden es mehr als 1.500 Quadratmeter sein, sodass wir neben der Produktion auch Trainings- und Sozialräume schaffen können. Unsere Leistungen werden im Immobilienmarkt gut nachgefragt, neue Aufträge verlangen nach Expansion. Dazu gehört, dass wir bereits Arbeitsplätze für mind. 50 neue Mitarbeiter mit einplanen.“ Bisher verfügt die CSF über eine Bürofläche von 1.250 Quadratmetern. CSF beschäftigt zurzeit mehr als 220 Mitarbeiter in Brandenburg an der Havel, vor zwei Jahren waren es noch 150. „Aktuell suchen wir Mitarbeiter für den Bereich Reparaturservice, Nebenkostenabrechnung und telefonische Mieterbetreuung“, so Bödiger. Wir freuen uns auch über branchenfremde Bewerbungen, da wir unsere Ausbildung und Einarbeitung darauf ausgerichtet haben. CSF ist mit namenhaften Kunden aus der Wohnungswirtschaft bundesweit tätig. Mit mehr als 1.800.000 Front- und Backoffice – Aufgaben pro Jahr zählt CSF Immobilienservices zu einem der größten Anbieter für Kundenservice in der Wohnungsbranche. Unter anderem kann die CSF für ihre Kunden eine dauerhafte Erreichbarkeit von bis zu 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr sicherstellen. (MOZ)

Autor
Michael Bergemann