Das Leben geht weiter als man denkt

Gepostet am 14. Oktober 2015 um 16:12 Uhr
Samuel Koch
Foto: SKB TV

clarks.de/newsletter

Das bekannteste deutsche Unfallopfer kämpft sich zurück ins Leben. Am Dienstag las Samuel Koch im Brandenburger Dom aus seinem neuen Buch „Rolle vorwärts“. Im SKB-Interview sagte er, dass er ohne Hilfe von seinen Pflegern höchstens zwei Tage überleben würde.

„Hätte ich von Anfang an gewusst, dass ich so lange Zeit fast vollständig gelähmt verbringen muss, ich wäre davongelaufen. Aber ich habe auch viele Stunden erlebt, die schön und glücklich waren und die mir gezeigt haben, dass das Leben manchmal weiter geht, als man denkt.“ Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich Samuel Koch mit scheinbar endloser Energie und nicht totzukriegendem Humor seit seinem Unfall bei „Wetten, dass..?“ nun also rollend statt Saltos schlagend durchs Leben, absolviert ein Schauspielstudium „ohne Körper“, lernt gefühlt die Hälfte der deutschen Bevölkerung kennen und erlebt dabei Überraschendes und Schockierendes, Absurdes und Seligmachendes.

Samuel Koch

Foto: SKB TV

„Ich suche mir jeden Tag schöne Erlebnisse: mal Gründe zum Lachen, mal tief gehende Gespräche oder lohnende Herausforderungen. Ich bekomme und gebe hoffentlich viel Liebe. Negativen Dingen, die täglich mitschwingen, gestehe ich einfach nicht viel Wichtigkeit zu. Nicht zuletzt durch das Schauspielstudium habe ich gelernt, nicht ständig zu fragen: ‚Was kann ich nicht?‘, sondern mich darauf zu konzentrieren: ‚Was kann ich?'“

Samuel Koch | Rolle vorwärts - Das Leben geht weiter, als man denkt

Foto: adeo Verlag

Das bekannteste deutsche Unfallopfer kämpft sich zurück ins Leben. Am Dienstag las Samuel Koch im Brandenburger Dom aus…

Posted by Stadtfernsehen Brandenburg on Mittwoch, 14. Oktober 2015

Autor
glaser