Drama in Hohenstücken | Mädchen von LKW überrollt

Gepostet am 25. Januar 2018 um 13:10 Uhr
Foto: RaveLine | Meetingpoint Brandenburg




Ein zehnjähriges Mädchen ist in Brandenburg an der Havel von einem Lastwagen überrollt worden und gestorben. Wie die Polizeidirektion West am Donnerstag mitteilte, erlag das Mädchen am Mittwochabend, wenige Stunden nach dem Unglück, ihren Verletzungen. „Passanten kümmerten sich um das Mädchen an der Unfallstelle“, sagte ein Polizei-Sprecher am Donnerstag. Anschließend brachten Rettungssanitäter die Kleine ins Krankenhaus. Wie Zeugen berichtet hatten, war die Zehnjährige mit ihrem Fahrrad auf der Upstallstraße unterwegs und wollte die Rathenower Landstraße überqueren. Als die Ampel im Kreuzungsbereich auf Grün sprang, sei das Mädchen losgefahren. Der neben ihr anfahrende Kipper wollte nach rechts in die Rathenower Landstraße abbiegen und erfasste die Zehnjährige, wie die bisherigen Ermittlungen der Polizeiergaben. Die Zehnjährige stürzte und geriet unter das tonnenschwere Fahrzeug. „Der Fahrer hatte sie offenbar übersehen“, sagte der Sprecher.“

Leserfoto: Thomas | Meetingpoint Brandenburg

Verwandter Artikel | Radlerin (10) machte alles richtig und starb dennoch

Verwandter Artikel | Trauer um 10-Jährige: Blumen und Grablichter abgelegt

Auch im Brandenburger Rathaus ist man über den Tod des 10-jährigen Mädchens bestürzt, das gestern Abend im Klinikum an den Folgen des LKW-Unfalls in Hohenstücken starb. Bürgermeister Steffen Scheller sagt: „Wir alle trauern um das kleine Mädchen. Unsere Gedanken und unser ganzes Mitgefühl sind bei der Mutter und den Geschwistern, die sich jetzt in seelsorgerischer Betreuung unseres DRK befinden.“


Polizeibericht:

Am Mittwochnachmittag kam es in Brandenburg an der Havel, im Kreuzungsbereich Upstallstraße/ Rathenower Landstraße zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Folge eine 10-jährige Radfahrerin ums Lebens gekommen ist. Das Mädchen wartete zuvor an der Fußgängerampel der Upstallstraße auf die Grünphase. Zeugen gaben an, dass das Mädchen anschließend, bei grüner Ampel auf ihr Fahrrad stieg und den Kreuzungsbereich in Richtung Rosa-Luxemburg-Allee überquerte. Im gleichen Moment fuhr auch der 62-jährige Fahrer eines Havelländer Lkw Iveco aus der Upstallstraße in den Kreuzungsbereich ein. Er hatte die Absicht nach rechts in die Rathenower Landstraße einzubiegen. Dabei übersah er offenbar das querende Kind und kollidierte mit diesem. Obwohl der Lkw-Fahrer, wohl sofort nach bemerkten des Zusammenstoßes eine Gefahrenbremsung einleitete, geriet das Mädchen unter den Lkw und wurde von diesem überrollt. Zeugen kümmerten sich umgehend um das schwerverletzte Mädchen, bevor Rettungskräfte die intensivmedizinische Betreuung übernahmen und das schwerverletzte Mädchen in ein umliegendes Krankenhaus brachten. Dort konnten Ärzte aber nichts mehr für das Mädchen tun. Sie erlag später ihren schweren Verletzung im Krankenhaus. Die Kindsmutter wurde bereits kurz nach dem Unfall durch Rettungskräfte betreut. Die beiden Fahrzeuge (Lkw und Fahrrad) wurden sichergestellt. Neben der Kriminalpolizei wurde ein Sachverständiger an den Unfallort berufen Dieser wurde mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt. Der Sachschaden ist mit 25 Euro zu vernachlässigen. Die Ermittlungen, zu einer fahrlässigen Tötung, laufen und dauern weiter an.


Das am Mittwochnachmittag in Hohenstücken von einem LKW erfasste Kind ist tot, die 10-Jährige erlag im Krankenhaus ihren…

Posted by SKB TV on Mittwoch, 24. Januar 2018

Am späten Nachmittag gab es in Hohenstücken einen schlimmen Unfall. Auf der Kreuzung Upstallstraße / Rathenower Landstra…

Posted by SKB TV on Mittwoch, 24. Januar 2018

Autor
glaser