DRK richtet Spendenkonto für Mordopfer ein

Gepostet am 11. Juni 2015 um 16:50 Uhr
DRK richtet Spendenkonto für Mordopfer ein
Foto: SKB TV

clarks.de/newsletter

Vor einer Woche schockierte ein brutaler Tötungsdelikt die Stadt Brandenburg. Jetzt gibt es neue Entwicklungen, bei der um Unterstützung der Brandenburger gebeten wird. Das Opfer der dramatischen Bluttat soll nun in Rumänien beerdigt werden, wo auch ihre Kinder und die Großmutter leben. Für die Rückführung werden rund 2.000 Euro benötigt, Geld welches die Angehörigen nicht aufbringen können. „Ihre Schwester lebt hier, kann aber allenfalls 500 Euro beisteuern. Wir als Deutsches Rotes Kreuz haben daher ein Spendenkonto eingerichtet“, sagt DRK-Chef Wolfgang Reitsch.

Das Geld wird treuhänderisch verwaltet und gegen Rechnung direkt an das Beerdigungsinstitut gezahlt.

Das Spendenkonto:
Inhaber: Deutsches Rotes Kreuz
IBAN: DE62160500003601000570
bei der MBS Potsdam
Stichwort: Rückführung Rumänien

Verwandter SKB Artikel | Mord in Nord

Autor
glaser