Entlassungswelle bei Zigarettenhersteller in Rietz

Gepostet am 5. Februar 2015 um 8:23 Uhr
Das Unternehmen ist international ausgerichtet und hat jährlich weltweit 10 Milliarden Zigaretten abgesetzt.
Foto: SKB TV

Tchibo Smartphone-Tarif

Vor einem Jahr noch herrschte große Zuversicht beim Brandenburger Unternehmen Grand Rivers Enterprises in Rietz. Der Zigarettenhersteller feierte sein 10- Jähriges Jubiläum und Firmenchef Willie Beck verkündete strahlend: „Geraucht wird immer“. Doch leider sieht die Gegenwart düster aus: Mehr als 30 Mitarbeiter haben die Kündigung erhalten und auch der Firmenchef musste seinen Stuhl räumen.

Hintergrund der Entlassungswelle ist, dass River Enterprises einen großen Disounter Konzern als Kunden verloren hat.

Neben der bekannten Hausmarke Mohawk, hatte das Rietzer Unternehmen auch noch einige Discounterlabel. Das Unternehmen ist international ausgerichtet und hat jährlich weltweit 10 Milliarden Zigaretten abgesetzt.

Autor
glaser