Extrem-Raser verursacht Horror-Crash

Gepostet am 12. Juni 2017 um 10:54 Uhr
Foto: Julian Stähle



Horrorunfall am Samstagabend auf der B1 bei Werder. Eine 54-jährige Autofahrerin ist dabei ums Leben gekommen. Als sie mit ihrem Audi vom Autohof auf die Bundesstraße einbog, raste ein 27-Jähriger in das Auto der Frau. Er und sein 36-jähriger Beifahrer kamen schwer verletzt in Kliniken. Der Fahrer war wohl mit Tempo 190 bei erlaubten 70 Stundenkilometern unterwegs, bei dem 27-Jährigen wurde Alkoholgeruch festgestellt und eine Blutprobe veranlasst. Ein Gutachter rekonstruiert nun den genauen Unfallhergang und ermittelt die tatsächliche Geschwindigkeit des Pkw. Die weiteren Ermittlungen hat die Polizei Brandenburg übernommen.

Polizeimeldung:

Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte ein Pkw Opel, welcher die B1 aus Richtung Werder in Richtung Brandenburg befuhr, frontal mit einem Pkw Audi, welcher gerade dabei war auf die B1 nach links einzubiegen. Fahrzeugteile inklusive des Motors wurden weit verteilt an der Unfallstelle aufgefunden. Der 27-jährige Fahrer des Pkw Opel wurde schwerverletzt in das Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn geflogen. Bei diesem wurde Alkoholgeruch wahrgenommen und daher eine Blutprobe angeordnet. Der 36-jährige Beifahrer wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Die 54-jährige Fahrerin des Pkw Audi erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Die B1 wurde für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Autor
Michael Bergemann