Frauen von Kameruner in Brandenburg belästigt

Gepostet am 12. Januar 2017 um 16:13 Uhr
Polizei
Foto: Arno Bachert | pixelio.de

Am Mittwoch meldete sich eine 46-jährige Brandenburgerin bei der Polizei. Die Frau gab an, dass sie sich gegen 13.45 Uhr auf dem Weg zur Arbeit befand. In der Steinstraße soll sie plötzlich von einem Mann in Englisch angesprochen worden sein, der sie küssen wolle. In der weiteren Folge soll der Mann versucht haben, die 46-Jährige zu umarmen. Sie habe den Mann daraufhin vehement von sich weg gestoßen. Danach ging sie schnellen Schrittes in ein Geschäft und informierte die Polizei. Der Mann konnte durch die Polizei nicht mehr festgestellt werden. Gegen 19.30 Uhr meldete sich eine Verkäuferin eines Supermarktes bei der Polizei. Die 53-Jährige gab gegenüber den Beamten an, dass sie damit beschäftigt war, Waren ins Regal zu räumen, als ein Mann sie unvermittelt an das Gesäß und in den Intimbereich gegriffen haben soll. Erst als die Frau um Hilfe rief und den Mann von sich weg schubste, soll er von ihr abgelassen und aus dem Verkaufsmarkt geflüchtet sein.

Geblitzt.de - Kostenlos Bußgeld los

Aufgrund der Personenbeschreibung konnte in unmittelbarer Nähe ein 21-jähriger Kameruner festgestellt werden, der von Zeugen und der Geschädigten wiedererkannt wurde. Wegen der ähnelnden Täterbeschreibung ermittelt die Kriminalpolizei darüber hinaus, ob der 21-Jährige auch als Tatverdächtiger für die Tat in der Steinstraße in Betracht kommt. Bei dem jungen Mann wurden Alkohol- und Drogenkonsum festgestellt und er wurde in den Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg gebracht, aus dem er heute früh nach Ausnüchterung entlassen wurde. Nur wenige Stunden später wurde die Polizei erneut zu einem Einsatz in ein Asylbewerberheim in Hohenstücken gerufen. Hier hatte sich ein Bewohner in ein fremdes Zimmer des Heimes eingesperrt und weigerte sich dieses zu verlassen. Nach Notöffnung durch die Feuerwehr stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um den zuvor tatverdächtigen 21-jährigen Kameruner handelt. Er widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen und wurde erneut in den Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg gebracht. Die Vernehmung des Mannes dauert derzeit noch an. (Polizeibericht: Sawatzki-Koppe)

Gestern meldeten sich zwei Brandenburgerinnen (46/53) bei der Polizei. Beide Frauen gaben an, von einem Mann in der…

Posted by SKB TV on Donnerstag, 12. Januar 2017

Beim 21-Jährigen, der am Mittwoch in der Havelstadt mehrere Frauen sexuell genötigt und begrapscht haben soll, wurden im…

Posted by SKB TV on Freitag, 13. Januar 2017

Autor
Michael Bergemann