Gesprächsthema | Fifty Shades of Grey

Gepostet am 13. Februar 2015 um 20:08 Uhr
Dakota Johnson spielt die schüchterne Anastasia Steele aus dem Bestseller “Fifty Shades Of Grey”.
Foto: HauptBruch | tikonline.de

Der Sommer kann kommen - trendy Strandmode bei Beate Uhse entdecken!

Diese Woche war es also soweit. “Fifty Shades of Grey”, der Film, der auf dem gleichnamigen, viel diskutierten BDSM-Bestseller von E.L. James beruht, feierte im Rahmen der Berlinale seine große Weltpremiere. Mit viel Tamtam wurden die Hauptdarsteller Dakota Johnson und Jamie Dornan am Berliner Zoopalast empfangen und erledigten ihre Aufgabe mit sichtlichem Vergnügen. Auch in Brandenburg an der Havel sorgt der Film für Gesprächsstoff.

Jutta Speidel steht dem ganzen Hype eher emotionslos gegenüber: „Ich bin irgendwie aus dem Alter raus. Ich werde ihn mir bestimmt nicht anschauen. Mich hat das Buch schon nicht interessiert. Nicht weil ich spießig bin, ganz und gar nicht. Ich finde andere Filme einfach wichtiger.“ Auch das Interesse von Heinz Hoenig hält sich in Grenzen: „Ich habe davon gehört. Es soll ein Buch gegeben haben, das haben die Frauen verschlungen. Ja, Sado und wie, was weiß ich. Keine Ahnung. Entscheidet das für euch, ich hab damit nichts zu tun.“


Beate Uhse – BHs für nur 10 €

Kostja Ullmann scheint da schon eher interessiert: „Es soll ja sehr erotisch sein, das Ganze und Phantasien anregen.“

Aylin Tezel galubt, dass es gar nicht so sehr die Sex-Szenen sind, die die Menschen so anregen: „Ich habe bei diesem Hype gar nicht mitgemacht. Ich habe das Buch gar nicht gelesen. Aber ich kann mir vorstellen, dass es irgendwo bestimmt auch die Liebesgeschichte ist, was viele interessiert und so einer Frau zu folgen, die in ein Terrain vordringt, was für sie ganz ungewöhnlich ist.”

 Bestseller: “Fifty Shades Of Grey”

Bestseller: “Fifty Shades Of Grey”

Franziska Weisz: „Damals als ‚Sex and the City‘ rauskam, da war das tolle daran ‚Wahnsinn, Frauen reden genauso viel über Sex, noch mehr Männer oder noch mehr‘ und es war so ein Aha-Erlebnis. Es sind Welten, die man selbst nicht so kennt und man erfährt sie da … Dann auch die Frau, die den Mann dann zähmt, wovon ja auch alle Frauen irgendwie träumen.“

Feo Aladag: „Ich glaube weil wir alle gerne Sex haben und es auch alles aufregend finden, alles was in ‘Fifty Shades of Grey’ angesprochen wird … Klar interessiert das die Leute. Das haben unheimlich viele gelesen und wie gesagt – jeder mag gern guten Sex. Insofern ist das doch einen Kinobesuch wert … Ich habe das Buch nicht gelesen, vielleicht lebe ich es lieber alles …“

Das Kleine Schwarze - der Klassiker. Jetzt bei Beate Uhse shoppen!

Text & Foto: HauptBruch | TikOnline.de

Autor
glaser