Kinderbuch aus Werder entwickelt sich zum Bestseller

Gepostet am 4. Juli 2016 um 9:10 Uhr
Moppel & Mücke
Foto: Sandra Riedel | Facebook

Jetzt zum Spiele Max Onlineshop!

11,99 Euro, mehr sollten die witzigen Kurzgeschichten aus Werder nicht kosten, sagte uns kürzlich die Kindergärtnerin Christine Pohl, als sie über ein Kinderbuch aus der Region nachdachte. Um diesen Preis im finalen Verkauf hinzubekommen, lies die 59-jährige insgesamt 5.000 Exemplare in Eigenregie drucken, ohne Verlag und Vertrieb. Als vor einem Jahr schließlich 5 Paletten Bücher vor Ihrer Wohnungstür standen, hatte die Hobbyautorin noch keine Gewissheit, ob sich die 116 Seiten überhaupt verkaufen ließen. Doch mittlerweile gibt der Erfolg von Moppel und Mücke ihr Recht, denn das Cover des Buches ziert ein Flaschenetikett einer bekannten Ketchup Marke, ist Lehrbuch an einer Werderaner Grundschule, verkauft sich von der Ostsee bis nach Österreich und ist in der erste Auflage fast vergriffen.  Eine 2. Auflage wird demnächst gedruckt, jedoch vorerst in einer kleineren Stückzahl, da die Lagermöglichkeiten eher begrenzt sind, so Pohl.

Das erste Werder-Familienbuch dieser Art. Eine große Freundschaft zwischen einem Frosch und einer Mücke. Das gibt es nicht? Oh doch! Bei Moppel und Mücke passiert genau das. Mit viel Phantasie, Witz und Spannung wird erzählt, was die beiden zusammen erleben, wie sie miteinander und voneinander lernen und ihre Heimat Werder erkunden.

Moppel und Mücke

Moppel und Mücke | Das Familienbuch aus Werder

Ein Buch für die ganze Familie. Die Kleinen bekommen Lust, die Abenteuer der beiden nachzuerleben. Erwachsene lernen ihre Heimat besser kennen und Urlauber können gezielt Ausflugstipps nutzen. Viele kurze Geschichten, die als Gutenachtgeschichten und für kleine Erstleser bestens geeignet sind.

Christine Pohl

Foto. Privat

Verwandter Artikel | Wassertourismus boomt besonders in Brandenburg

Verwandter SKB-Artikel | Werder geht baden

Verwandter Artikel | Stadt Werder führt Verhaltenskodex ein

Autor
Michael Bergemann