Mord in Nord

Gepostet am 5. Juni 2015 um 17:35 Uhr
Heiko Schmidt | Polizei Brandenburg
Foto: SKB TV

formular_super-banner_01animiert-DE

Entsetzen und Fassungslosigkeit in Brandenburg an der Havel. Heute Morgen hat ein Rumäne (32) seiner Ex- Frau brutal die Kehle durchgeschnitten. Warum es zur schrecklichen Tat kam, ist bis jetzt noch völlig unklar. Das Opfer selbst war im Stadtteil Nord gut bekannt, beinahe jeden Tag stand die junge, erst 26-jährige Frau vor dem Edeka-Markt und verkaufte die Straßenzeitung „motz“. SKB konnte mit einer Tatzeugin sprechen, die noch geschockt unter dem Eindruck dieser Bluttat steht. Die getötete Frau ist nach SKB Informationen Mutter zweier Kinder und anscheinend mit dem Täter verheiratet. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Der Bereich um den Markt wurde weiträumig abgesperrt.

Mord in Nord

Foto: SKB TV

BILD | So kam es zum Blutdrama am Supermarkt

Entsetzen und Fassungslosigkeit in Brandenburg an der Havel. Heute Morgen hat ein Rumäne (32) seiner Ex- Frau brutal…

Posted by Stadtfernsehen Brandenburg on Freitag, 5. Juni 2015

Gegen 9 Uhr wurde am Freitagmorgen ein rumänische Frau im Stadtteil Nord mit einem Messer niedergestochen. Trotz…

Posted by Stadtfernsehen Brandenburg on Freitag, 5. Juni 2015

Autor
glaser