Packhofstraße | Sprayer auf frischer Tat gestellt

Gepostet am 6. Dezember 2014 um 10:09 Uhr
Packhofstraße | Sprayer auf frischer Tat gestellt
Foto: Rike | pixelio.de

Bild am Sonntag präsentiert :Die 100 besten Schlager des Jahrtausends 728x90

Aufmerksame Nachbarn meldeten kurz nach Mitternacht der Polizei, dass gegenwärtig zwei Personen Graffitis auf Hauswände sprühen. Beamte der Polizeiinspektion Brandenburg waren so schnell vor Ort, dass sie die beiden Männer ebenfalls noch sahen. Die Männer sahen die Polizei, versteckten sich im Busch und wollten dann die Flucht ergreifen. Allerdings war ein Beamter mit seinem Diensthund ebenfalls vor Ort und drohte mehrfach den beiden Sprühern dessen Einsatz an. Trotzdem wollten sie fliehen. Der Diensthundeführer machte seinen vierbeinigen Kollegen los. Der Hund stellte den 29-jährigen Täter und riss ihn um. Von der Verfolgung seines Sprüh-Komplizen offenbar eingeschüchtert, blieb der 26-Jährige freiwillig stehen. Beide Männer sind mehrfach polizeilich bekannt u.a. auch wegen Sachbeschädigung durch Graffiti. Weitere Kollegen kümmerten sich dann um die beiden Brandenburger und durchsuchten sie. Dabei fanden sie mehrere Farbdosen, die sie sicherstellten. Die Täter wurden anschließend aus der Maßnahme vor Ort entlassen. Das Graffiti hatte eine ungefähre Fläche von 15 x 2,50m. Die daraus resultierende Schadenssumme kann derzeit noch nicht erhoben werden.

Autor
glaser