Polizeieinsatz auf dem Klingenberg

Gepostet am 15. Juli 2013 um 9:45 Uhr
Red Devils Party auf dem Klingenberg
Foto: meetingpoint

Die Polizei rückte am späten Samstag Nachmittag mit einem Großaufgebot in die Friedrich-Engels-Straße aus, dutzende Einsatzwagen und 137 Beamte waren vor Ort. Der Grund: Die Rocker der Red Devils wollten auf einem ehemaligen Firmengelände die „1st Anniversary Party“ ihres Clubs feiern. Laut Einsatzleiter Mario Fuchs nahm die Polizei das zum Anlass, im Vorfeld Kontrollen der anreisenden Teilnehmer durchzuführen. Die Bilanz: alles blieb friedlich, die Red Devils feierten und bei den Kontrollen gab es bis auf eine Ausnahme keine Auffälligkeiten: Gegen einem 31-jährigen Brandenburger gab zehn Haftbefehle. „Der Mann hat daraufhin seine Geldbuße entrichtet und so seine Ersatzfreiheitsstrafe abgewendet“, berichtet Polizeisprecherin Jana Birnbaum. Hauptkommissar Fuchs zeigte sich angesichts zufrieden, betonte aber gleichzeitig: „Wir werden auch in Zukunft konsequent eine Null-Toleranz-Linie gegenüber kriminellen Rockern umsetzen.“ Laut Polizei wurden 137 anreisende Personen aus dem gesamten Bundesgebiet überprüft. (cg1)

Weitere Bilder vom Einsatz finden Sie hier .

Autor
glaser