Polizeimeldungen

Gepostet am 2. Juni 2014 um 14:35 Uhr
Polizeimeldungen für Brandenburg
Symbolfoto: Tim Reckmann | pixelio.de

www.berge-meer.de

Nachdem am Sonntag gegen 00.10 Uhr ein Imbissbesitzer in der Thüringer Straße einen Passanten dabei ertappte, als dieser gerade  gegen die Sitzbänke vor dem Imbiss und auch gegen den Zaun urinieren wollte und den Mann aufforderte dies zu unterlassen, eskalierte die Sache zu einem Streit.

Der 19-Jährige habe den Imbissbesitzer beleidigt und auch den Hitlergruß gerufen. Dann warf er eine leere Bierflasche gegen die Schaufensterscheibe des Imbisses in der Thüringer Straße, die dadurch beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Die Polizei in Brandenburg Havel ermittelt nun nicht nur wegen Sachbeschädigung gegen den jungen Mann, sondern auch wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.  (Schugardt)

 

Werder Havel | Autohof Plötzin

Sonntag, den 01.06.2014 | gegen 11.45 Uhr

Unter zwei polnischen Landsmännern kam es am Sonntag während einer Autofahrt zunächst zu einem Streit. Dieser eskalierte als ein 30-Jähriger ein Küchenmesser nahm und in Richtung des Anderen stach. Der 39-Jährige wehrte den Stich mit seiner rechten Hand ab. Er trug eine Schnittverletzung davon, die in einem Potsdamer Krankenhaus ärztlich versorgt worden ist. Danach konnte er das Krankenhaus wieder verlassen. Zu der Auseinandersetzung kam es, als die beiden Kontrahenten und weitere Insassen in einem Kleintransporter auf der BAB 10 unterwegs waren. Der Tatverdächtige trank während der Fahrt Alkohol (Atemalkoholwert von 1,07‰) und stritt zunächst mit dem Fahrer des Wagens, er solle doch auch etwas trinken. Dieser Streit beruhigte sich, bis es dann zu der Auseinandersetzung mit dem Geschädigten gekommen ist. Der Fahrer verließ die Autobahn und parkte bis zum Eintreffen der Polizei auf einem Parkplatz beim Autohof Plötzin. Der Täter konnte durch die anderen Reisenden zur Ruhe gebracht werden. Der Angreifer wurde in gewahrsam genommen. Am Montagvormittag erfolgte seione vernehmung. Der Mann äußerte sich zu dem Sachverhalt nicht. Er machte von seinem Aussageverweigerunsgrecht Gebrauch. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft werden weitere Maßnahmen geprüft. Ein Ergebnis steht zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch aus. (I. Schwarz)

 

Damsdorf | Göhlsdorfer Straße | Ausgebrannter Golf aufgefunden

Sonntag, den 01.06.2014 | 09.00 Uhr

Der zuständige Jagdpächter hat am Sonntagvormittag in der Nähe eines Feldwegs zwischen den Ortschaften Damsdorf und Göhlsdorf einen ausgebrannten Pkw gefunden. Erste Untersuchungen ergaben, dass unbekannte Täter bereits Anfang Mai das Fahrzeug in Potsdam entwendet hatten. Offensichtlich ist der Pkw in Brand gesetzt worden und vollständig ausgebrannt. Teile der umliegenden Graslandschaft sind ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden. Ein Übergreifen der Flammen auf Wald und Kornfeld erfolgte nicht. Der geschädigte Fahrzeughalter wurde verständigt und der Pkw anschließend abgeschleppt.

Die weiteren Ermittlungen zum Diebstahl und zur Brandstiftung dauern an. Angaben zu Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor. (Birnbaum) 

Autor
Michael Bergemann