Premiere | Die Dreigroschenoper

Gepostet am 9. Februar 2016 um 9:54 Uhr
Die Dreigroschenoper
Foto: Kerstin Jana Katar

1.1 Frühbucher_728x90

Am 18. Februar um 19.30 Uhr feiert „Die Dreigroschenoper“ von Brecht/Weill, eine Kooperation des Brandenburger Theaters mit dem Theater der Altmark Stendal, ihre Premiere im Großen Haus.

„Eine Oper so prunkvoll, wie nur Bettler sie erträumen, und doch so billig, dass Bettler sie bezahlen können – Die Weillschen Songs und der dramatische Brecht haben mit einer wunderbar schäbigen Opulenz ein großes Stück über die bürgerlichen Sehnsüchte aller Schurken (und die schurkischen Sehnsüchte in uns) geschaffen,“ so Sarah Kohrs, die Regisseurin der Produktion. Im Anschluss an die Vorstellung findet im Foyer eine Premierenfeier statt, bei der die Zuschauer die Gelegenheit haben werden, mit den Beteiligten der Produktion ins Gespräch zu kommen.

Premiere im Brandenburger Theater | Die Dreigroschenoper

Foto: Kerstin Jana Kater

Weitere Aufführungen im Brandenburger Theater

  • Freitag, 19. Februar 2016 um 19.30 Uhr
  • Donnerstag, 21. April 2016 um 19.00 Uhr
  • Freitag, 22. April 2016 um 19.30 Uhr
  • Donnerstag, 26. Mai 2016 um 19.00 Uhr
  • Freitag, 03. Juni 2016 um 19.30 Uhr
Autor
glaser