Privater Investor soll Skandalbau in Werder vollenden

Gepostet am 25. Februar 2017 um 7:44 Uhr
Blütentherme in Werder (Havel)
Foto: Michael Bergemann | SKB TV

Wein direkt vom Winzer

Was für Berlin der geplante Großflughafen BER ist, ist für die Stadt Werder in gewisser Weise ihrer Blütentherme. Seit Jahren steht der angefangene Rohbau fertig am idyllischen Zernsee, doch an eine Eröffnung ist noch lange nicht zu denken. Mindestens 10 Milionen Euro müssen noch in den Skandalbau reingesteckt werden um eröffnen zu können. Am Dienstagabend wurde nun eine wichtige Vorentscheidung im Bad-Ausschuss der Stadt Werder erwartet.

Die Blütenstadt will nochmal einen Anlauf starten um einen privaten Investor zu finden – der das Projekt Blütentherme fertigstellen soll. Den endgültigen Beschluss dazu müssen die Stadtverordneten am 9. März treffen. Bürgermeisterin Manuela Saß glaubt nach wie vor, dass geeignete private Betreiber zur Verfügung stehen. Sie werde nach dem entsprechenden Votum der Stadtverordneten mit Hochdruck die Ausschreibung für Bau und Verpachtung der Therme vorbereiten.

PNN | Bad-Ausschuss: Werder soll privaten Partner für Blütentherme suchen

Verwandter SKB-Artikel | Skandal-Baustelle schafft es in die RTL-Comedyshow

Blütentherme in Werder

Die BlütenTherme soll gemäß der Mindestausstattung ausgebaut werden, die mit der Kristall Bäder AG vereinbart worden war.

Baugenehmigte Planung 2014 | Grundrisse und Ansichten der BlütenTherme

 

Autor
Michael Bergemann

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

*


− eins = 8