Radioprofis lesen in Brandenburg Havel

Gepostet am 11. November 2014 um 7:27 Uhr
Robert Skuppin & Volker Wieprecht, Lesung am 4. Dez. 2014 in Brandenburg a. d. Havel
Foto: Veranstalter

Mobilfunk_728x90_Samsung-Galaxy-Ace-Style

Der erste Kuss, das erste Mal blau, die erste Demo, das erste Mal Vater oder Mutter werden – erste Male stehen wie Fähnchen auf der Landkarte unseres Lebens und stecken das Gelände ab. Sie belegen unseren Mut (der erste Fallschirmsprung), unsere Ausdauer (der erste Halbmarathon), unsere Teilnahme am Getümmel der Geschlechter (der erste Sex) oder auch unsere Dummheit (das erste Mal sternhagelvoll mit dem Cabrio der Polizei hinterhergejagt). Ob unsere ersten Male schön waren oder grausam, erhebend oder peinlich – wir werden sie unser Leben lang nicht vergessen. Weil sie uns geprägt haben, weil wir die Summe dieser ersten Male sind, weil wir trotz unserer mühsam erlangten Weisheit doch auch ewige Anfänger bleiben.

Volker Wieprecht und Robert Skuppin berichten in ihrem neuen Buch über ihre mal sehr ausgefallenen, mal nur zu gut nachvollziehbaren, stets aber hochkomischen ersten Male und bekommen dabei auf unterhaltsame und einsichtige Weise dieses Ding zu fassen, das wir «Leben» nennen. Wir lachen und leiden mit und erinnern uns selbst an das ein oder andere vergessen geglaubte erste Mal – eine garantiert kurzweilige Lektüre und eine ungewöhnliche Selbstbegegnung!

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 20:00 Uhr | Haus der Offiziere – Brandenburg Havel

Volker Wieprecht, geboren 1963, und Robert Skuppin, geboren 1964, sind „Radiogiganten“ (Freitag), womöglich sogar „die besten Radiomoderatoren Deutschlands“ (Jörg Thadeusz). Über viele Jahre moderierten die beiden gemeinsam Sendungen auf radioeins. Ihr pointenreiches Zusammenspiel bewährte sich auch in zwei Büchern, dem Lexikon der verschwundenen Dinge (2009) und dem Lexikon der Rituale (2010). Seit 2011 moderiert Volker Wieprecht die legendäre Schöne Woche, während Robert Skuppin als Programmchef von radioeins tätig ist.

Autor
glaser