Seniorenmeisterschaften des VfL

Gepostet am 27. Mai 2014 um 11:32 Uhr
Seniorenmeisterschaften des VfL
Foto: Jan Michel

Tchibo Mobilfunk Smartphone-Tarif

Leserbrief von Jan Michel | Bei den Berlin-Brandenburgischen Seniorenmeisterschaften in Jüterbog bewiesen die Altersklassenathleten des VfL, dass sie lange noch nicht zum alten Eisen gehören. Vier Titel, ein Silberrang, zwei Bronzemedaillen und zwei Normen für die Teilnahme an den Deutschen Seniorenmeisterschaften waren die Ausbeute eines Wettkampftages. Zwei Titel sammelte Oliver Schulze in der Altersklasse 35. Während der Gegenwind über 100 Meter noch eine bessere Zeit verblies (12,20 Sekunden), landete Oliver Schulze beim Weitsprungwettbewerb erst bei 6,09 Metern und konnte sich über eine neue Bestmarke freuen. Die Norm zur Teilnahme an den Deutschen Seniorenmeisterschaften übertraf er damit um 39 Zentimeter. Erneut eine Klasse für sich war Rita Schubert. In der Altersklasse 60 gewann sie souverän den 800 Meter Lauf, sogar die Konkurrenz in der Altersklasse 55 konnte ihr an diesem Tag nicht folgen. Mit 2:58,50 Minuten blieb sie ganze 30 Sekunden unter der vom Deutschen Leichtathletikverband geforderten Norm und zählt somit auch dort zu den Medaillenkandidaten. Beim Kugelstoßwettbewerb der Altersklasse 50 fehlten Bernd Panoscha acht Zentimeter zu Bronze. Bei 9,79 Metern landete sein sechs Kilogramm schweres Wurfgerät. Den Speerwurfwettbewerb konnte er dann jedoch für sich entscheiden. Mit 35,57 Metern hielt der ehemalige Mehrkämpfer die Konkurrenz in Schach. Beim Diskuswettbewerb belegt Bernd Panoscha zudem mit 28,63 Metern den fünften Platz. Zwei mal Bronze gab es für Daniel Zaldivar bei seinem ersten Auftritt bei den Seniorenmeisterschaften. Sowohl über 100 Meter als auch über 200 Meter kam der ehemalige Langsprinter auf das Podest in der Altersklasse 30. Zu einer Medaille beim Sprint reichte es diesmal für Thomas Frank nicht. Sowohl über 100 Meter als auch über 200 Meter in der Altersklasse 40 belegte er den undankbaren vierten Platz. Im anschließenden Weitsprungwettbewerb konnte sich Thomas Frank dann aber über den zweiten Platz freuen.

Autor
Michael Bergemann