Sprengkopf beim Holzschreddern entdeckt

Gepostet am 18. Juni 2013 um 15:24 Uhr
Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg
Foto: Polizei Brandenburg

Baruth | Bei Zerspahnungsarbeiten in einem Holzbetrieb entdeckten Mitarbeiter in einem Holzstück den Sprengkopf einer Flakgranate. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg wurde verständigt und nahm sich umgehend des gefährlichen Fundes an. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine 23 mm Sprenggranate, russischer Herkunft welche offensichtlich auf einem Truppenübungsplatz in den Baumstamm geraten war und dort schon längere Zeit steckte. Das Fundobjekt wurde abtransportiert. (Schugardt)

Autor
glaser