Stretch-Limousine ausgebrannt

Gepostet am 24. Januar 2017 um 13:45 Uhr
Stretch-Limo in Flammen
Foto: Meetingpoint Brandenburg

LED728x90

Autofahrer hatten am Montagabend gegen 21.28 Uhr den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr auf der BAB 2, ca. 5 Kilometer hinter der Anschlussstelle Brandenburg (in Richtung Magdeburg) einen brennenden PKW auf dem Standstreifen gemeldet. Als die Rettungskräfte eintrafen, stand die Stretch-Limousine, bereits im Vollbrand. Personen waren zu diesem Zeitpunkt keine mehr vor Ort. Offensichtlich hatten die Insassen, warum auch immer, bereits das Weite gesucht. Die Berufsfeuerwehr Brandenburg und die Freiwillige Feuerwehr Schmerzke löschten die Flammen ab. Die Polizei stellte das ausgebrannte Fahrzeug sicher und versucht nun zu klären, woher das Fahrzeug stammt, ob eine Straftat vorliegt und warum die Insassen den Brandort verließen, ohne die Polizei und Feuerwehr zu verständigen. Bisher ist nur bekannt, dass sich an dem Geländewagen, der zur Stretch-Limousine umgebaut war, Kennzeichentafeln aus Großbritannien befanden.

Stretch-Limousine ausgebrannt

Foto: Meetingpoint Brandenburg

Verwandter Artikel | Stretch-Limo in Flammen

Während der Löscharbeiten kam es zu einer Vollsperrung der Fahrspuren in Richtung Magdeburg, da brennendes Benzin aus dem Fahrzeugtank auf die Fahrbahn geflossen war. Der Verkehr staute sich zeitweise auf einer Länge von 2-3 Kilometern zurück. Gegen 23.30 Uhr konnte zunächst ein Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden. Gegen 01.30 Uhr am Dienstagmorgen waren die Bergungs-und Reinigungsarbeiten am Brandort, an denen auch die Autobahnmeisterei beteiligt war, dann abgeschlossen, so dass der Verkehr wieder ungehindert rollen konnte. Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor. (Polizeibericht | Schugardt)

Gestern Abend stand diese Stretch-Limo zwischen #Brandenburg & Wollin in Flammen. Warum das Feuer ausbrach ist noch…

Posted by SKB TV on Montag, 23. Januar 2017

Autor
Michael Bergemann

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

*


eins + 6 =