Tödlicher Unfall | Studentin von Treppe gestürzt

Gepostet am 3. November 2014 um 15:27 Uhr
Tödlicher Unfall | Studentin von Wohnheim-Treppe gestürzt
Foto: Meetingpoint Brandenburg

Trauersträuße bei fleurop.de

Vor dem Wohnheim neben der FH-Brandenburg hat sich ein tragischer Unfall ereignet. Letzten Donnerstag verließ dort die Maschinenbau-Studentin Alina (30, aus Köln) mit gepackten Koffern das Wohnheim über den Haupteingang. Auf der Betontreppe stolperte sie und stürzte – sie schlug mit dem Kopf auf und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der Taxifahrer, den sie kurz zuvor gerufen hatte, eilte sofort zu Hilfe, auch weitere Studenten versorgten die Verletzte. Noch vor Ort kämpften Ärzte und Rettungkräfte um ihr Leben, doch wenig später starb die junge Frau im Klinikum.

Die Unglückstreppe wurde heute noch einmal gereinigt, nichts soll mehr an den tragischen Unfall erinnern.

Foto: Meetingpoint Brandenburg

An der FH ist man bestürzt. Im Ingenieurwissenschaftlichen Zentrum liegt ein Kondolenzbuch aus. Die Hochschulpräsidentin Burghilde Wieneke-Toutaoui sagt: „Wir sind alle zutiefst bestürzt darüber, wie schnell ein junges Leben beendet sein kann. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie, ihren Freundinnen und Freunden und allen, die sie gekannt haben.“ Die Polizei wertet das Ereignis als tragischen Unfall. Die Verunglückte sei laut Zeugen allein auf der Treppe gewesen, die insgesamt 17 Stufen habe. Ermittlungen hätten ergeben, dass sie etwa auf Höhe der zwölften Stufe von unten das Gleichgewicht verloren habe und dann etwa 3 Meter tief stürzte. (cg1) Quelle: Meetingpoint

Tödlicher Unfall | Studentin von Treppe gestürzt

Foto: Meetingpoint Brandenburg

Autor
glaser