VBBr | Werner Jumpertz geht von Bord

Gepostet am 16. Dezember 2015 um 12:35 Uhr
Werner Jumpertz
Foto: SKB TV

www.flixbus.de

Über 17 Jahre leitete Werner Jumpertz die Verkehrsbetriebe der Stadt Brandenburg an der Havel. Am Dienstag wurde er von Weggefährten, Geschäftsführern, Freunden und der Oberbürgermeisterin im Rolandsaal des Altstädtischen Rathauses verabschiedet. Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann bedankte sich bei Werner Jumpertz für sein über 17-jähriges erfolgreiches Wirken als Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH (VBBr) und machte deutliche, dass es ihm maßgeblich zu verdanken ist, dass heute rund 8 Mio. Fahrgäste pro Jahr ein umfassendes und bedarfsgerechtes Angebot an Bus- und Straßenbahnverbindungen nutzen können.

Werner Jumpertz blickte in seiner Dankesrede auf seine Lebensstationen zurück und dankte den Gästen. Er versicherte in Brandenburg an der Havel weiterhin in den bekannten Netzwerken aktiv zu bleiben. „Ich habe hier in dieser Stadt mein Glück gefunden und meine Wurzeln geschlagen“, sagte er abschließend.

Verwandter SKB Artikel | Schlammschlacht bei Holzschuhers Wiederwahl

Verwandter SKB Artikel | Schrumpelige Paprika 2014

Verwandter SKB Artikel | VBBr – SKB Chefredakteur nimmt Stellung

Verwandter SKB Artikel | Fahrplan-Irrsinn bei den Verkehrsbetrieben

Verwandter SKB Artikel | VBBr – Rückfahrt ausgeschlossen

Verwandter SKB Artikel | VBBr – Skandal zur Kanu EM

Verwandter SKB Artikel | VVBBr – Keine Straßenbahn fährt

Verwandter SKB Artikel | Gag des Monats

Werner Jumpertz, der Boss der Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel, geht in den wohlverdienten Ruhestand. Ja und…

Posted by SKB Stadtfernsehen Brandenburg on Mittwoch, 16. Dezember 2015

Autor
Michael Bergemann