Eleonore Weisgerber liest Tucholsky

Gepostet am 10. April 2014 um 7:06 Uhr
Lesung in Brandenburg an der Havel
Foto: Anja Schweppe-Rahe | pixelio.de

Große Spiele Max Osteraktion: Jetzt bis zu 35% bei Spielzeug sparen!

Der Kulturverein Brandenburg veranstaltet in diesem Jahr eine Lesereihe unter dem Motto „Verbrannte Dichter“. Bekannte deutsche Schriftsteller, Kabarettisten, Schauspieler und Musiker werden in den nächsten Monaten Werke lesen, die von den Nazis als undeutsch geächtet und in die Flammen geworfen wurden. 2013 jährte sich die Bücherverbrennung zum 80. Mal. Die Auftaktveranstaltung ist am 16. April um 19.30 Uhr im Paulikloster und wird zusammen mit dem Verein „Kultur im Kloster“ organisiert. Die Schauspielerin Eleonore Weisgerber, die durch den Fernsehfilm „Ein Winter auf Mallorca“ bekannt wurde, liest unter anderem aus „Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte“ von Kurt Tucholsky. Die 1912 veröffentlichte Erzählung des jüdischen Literaten beschreibt einen Wochenendausflug der unverheirateten Protagonisten Claire und Wolfgang – eine Provokation in der damaligen Zeit. Neben Eleonore Weisgerber werden zu einem späteren zeitpunkt auch ihre Schauspielkolleginnen Iris Berben, Ursela Monn und Eva Mattes bei der Lesereihe des Brandenburger Kulturvereines auf der Bühne stehen. Ebenso der Kabarettist Gerhard Polt und der berühmte Sänger Thomas Quasthoff. Diese Termine stehen noch nicht fest. Der Vereinschef, Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), hofft auch auf junge Gäste: „Die Veranstaltung richtet sich besonders an die Schüler in der Havelstadt. Damit dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte nicht in Vergessenheit gerät.“ Der Eintritt zur Lesung ist kostenlos, der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Nach der Lesung stehen Steinmeier und Weisgerber für eine Diskussion zur Verfügung. (br)

Eleonore-Weisgerber

Foto: HauptBruch | TIKonline.de

Autor
glaser