VW Passat ist „Car of the Year“

Gepostet am 13. Mai 2015 um 12:22 Uhr
VW-Passat-2015
Foto: VW

www.berge-meer.de

PR | Europas “Auto des Jahres 2015″ ist ein VW: Der neue Passat gewinnt den renommierten Preis, der alljährlich von der internationalen “Car of the Year”-Jury vergeben wird. Der neue Passat, in all seinen Versionen, gehört zu den erfolgreichsten Mittelklasseautos der Welt und ist mit 1,1 Millionen verkauften Einheiten im vergangenen Jahr eine der weltweit volumenstärksten Baureihen des VW-Konzerns.

Die mittlerweile achte Generation des Bestsellers gilt als eines der innovativsten Automobile seiner Klasse und verfügt über eine Vielzahl moderner Assistenzsysteme.

Jetzt Probefahrt bei MOTHOR vereinbaren | Carl-Reichstein-Str. 35 in Brandenburg an der Havel | Telefon: 03381 – 798970

VW_Passat_Variant_2_0_TDI_BMT_Highline-5

Foto: VW 

ADAC Test |2,79 Meter misst nun der Radstand des neuen Passat (Vorgänger: 2,71 Meter). Das kommt vor allem den Fondpassagieren zugute, die auf den bequemen Rücksitzen eine fürstliche Beinfreiheit genießen dürfen. Der Fahrkomfort ist insgesamt hoch. Das auf Wunsch erhältliche adaptive Fahrwerk federt geschmeidig und die Top-Komfortsitze (Serie beim Highline) bieten vor allem dem Fahrer viel Bequemlichkeit. Das Geräuschniveau im Innenraum fällt dank der optionalen Akustikverglasung äußerst niedrig aus.

Verbrauch unter fünf Liter | Der 150-PS-Dieselmotor passt gut zum Passat und sorgt bei niedrigem Verbrauch (EcoTest: 4,7 l/100 km) für passable Fahrleistungen. Aller Ehren wert sind die technischen Neuerungen. Weltneuheiten wie der Emergency Assist, der im medizinischen Notfall das Fahrzeug selbstständig zum Stillstand bringt, oder der Trailer-Assist, der dem Rückwärtsrangieren mit einem Anhänger durch teilautonome Eingriffe den Schrecken nehmen soll, lassen den vom Volksmund gern als Vertreterauto titulierten Passat zum Technologieträger aufsteigen.

Gelungen, aber zu teuer | In der Summe gehört der Passat Variant durch die Kombination von gutem Nutzwert, angenehmem Fahrkomfort und hohem Sicherheitsniveau zu den besten Kombis der Mittelklasse. Einziges echtes Manko ist der Preis. Der Passat Variant 2.0 TDI kostet als Highline mindestens 36.875 Euro. Das ist trotz der umfangreichen Serienausstattung ein hoher Preis.

Stärken

  •   sehr großzügiges Raumangebot
  •   gute Komforteigenschaften
  •   einfache Bedienung
  •   sehr hohes Sicherheitsniveau
  •   sparsamer und sauberer Dieselmotor
  •   helle LED-Scheinwerfer

Schwächen

  •   bei niedrigen Drehzahlen durchzugsschwacher Motor
  •   keine Fahrlichtanzeige im Kombiinstrument
  •   hoher Anschaffungspreis

Verwandter SKB Beitrag | Topmodel Lena Gercke im Interview

Autor
glaser