Fahrerflucht | Unfallfahrerin schiebt Smart auf die Bahngleise

Gepostet am 4. Oktober 2017 um 16:16 Uhr
Bahnübergang WustBahnübergang Wust
Bild: SKB TV



Eine 21-jährige Smart-Fahrerin befuhr am gestrigen Abend die B1 aus Richtung Brandenburg kommend in Richtung Wust. Am Bahnübergang musste die Frau verkehrsbedingt halten. Von hinten näherte sich ein weiterer PKW, der auf den Smart auffuhr. Der Smart wurde mehrere Meter Richtung Bahngleise und durch die geschlossene Schranke geschoben. Der Zug hatte zu diesem Zeitpunkt den Bahnübergang bereits durchfahren. Aus dem auffahrenden PKW stieg nun die Fahrerin aus und wollte mit der 21-Jährigen, die bei dem Unfall verletzt wurde, die Versicherungen austauschen. Die verletzte Frau bestand jedoch auf die Hinzuziehung der Polizei. Als sie zu ihrem PKW ging um ihr Handy zu holen, stieg die Unfallverursacherin in ihr Auto und fuhr in Richtung Wust weg.


Die Frau wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 30- 40 Jahre
  • etwa 170-175 cm groß
  • schlank
  • lange (dunkel)blonde Haare, zum Zopf gebunden
  • trug grünen oder hellblauen Schal, Jenas und einen Pullover

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sachdienliche Hinweise geben können, oder Angaben zu der gesuchten Frau machen können, sich bei der Polizeiinspektion Brandenburg unter 03381- 5600  zu melden.


-> Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Eine Smart-Fahrerin (21) ist gestern Abend wohl nur knapp einer größeren…

Posted by SKB TV on Mittwoch, 4. Oktober 2017

Autor
Michael Bergemann