Zehnjährige von Mann mit Messer überfallen

Gepostet am 24. November 2015 um 10:25 Uhr
Polizei Brandenburg
Foto: Uwe Schlick | pixelio.de

www.flixbus.de

Am Nachmittag des 20.11.2015 befand sich eine 10-jährige Schülerin, nach Schulschluss, auf dem Nachhauseweg. Dabei wurde sie, nach eigenen Angaben, in der Nähe des Durchgangs von der Adlerstraße zur Waldkautzstraße in Falkensee von einer unbekannten männlichen Person festgehalten. Nach Angaben des Schulmädchens soll der Mann mit Vorhalten eines Messers die Herausgabe von Geld gefordert haben. Das Mädchen konnte sich losreißen und nach Hause rennen. Hier bemerkte sie, dass ihre Jacke zerschnitten war und sie eine leichte/ oberflächliche Schnittwunde am Arm hatte. Die Großeltern brachten sie zur Polizei. Das Mädchen wurde nach ihrer Erstbefragung in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Trotz umfangreicher Umfeldermittlungen konnte kein Tatverdächtiger aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines versuchten schweren Raubes.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • 185-190cm groß
  • 40-50 Jahre alt
  • sehr tiefe Bassstimme
  • dunkler Rundbart (Oberlippen- und Kinnbart)
  • blaue Jacke mit Kapuze
  • rotes T-Shirt mit zwei dunklen Kreisen auf der Brust (in einem Kreis stand: 95)
  • Jeanshose
  • grüne Turnschuhe

Die Polizei fragt, wer hat die Tat beobachtet. Wer kann Hinweise zu einer Person geben, auf die die genannte Beschreibung zutrifft. Hinweise nehmen die Polizeiinspektion in Falkensee unter der Telefonnummer 03321 400-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ein zehnjähriges Mädchen ist am Freitag von einem Mann in #Falkensee überfallen worden. Dort traktierte er die Schü…

Posted by SKB Stadtfernsehen Brandenburg on Dienstag, 24. November 2015

Autor
glaser